Umwelterziehung

Wir möchten unseren Schülern ein gutes Bewusstsein für ihre Umwelt vermitteln: Welche Auswirkungen hat das eigene Verhalten auf unseren Lebensraum? Wie wollen wir unsere Zukunft mitgestalten? Die großen Fragen unserer Zeit brechen wir auf eine kindgerechte Ebene herunter und lassen die Schüler eigene Antworten finden und erleben.

Beispiele für Umwelterziehung an unserer Schule:

  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Schulbiologischen Zentrum: Lehreinheiten in der Zooschule und der Grünen Schule im Botanischen Garten (Pflanzenkunde, Bienenlehrstand, Fledermausbeobachtung etc.)
  • Projektwoche „Sauber macht lustig“: Die jährlich stattfindende Projektwoche bedeutet nachhaltigen Umweltschutz mit Spaßfaktor. Neben vielen spannenden Versuchen entstand z. B. ein Wurmhotel für fleißige „Kompost-Produzenten“.
  • Projekttag „Sonnenfinsternis“: Warum verschwindet die Sonne am helllichten Tag?
  • Wettbewerbe/Auszeichnungen
    • Auszeichnung „Beschützer der Erde“ (Initiative des DRL-Raumfahrt-Managements mit Botschafter Alexander Gerst)
    • 1. Platz & 5.000 Euro Preisgeld beim Ideenwettbewerb „Volle Pulle Zukunft“
    • Auszeichnung ,,Energiesparmeister 2014“
    • 1. Platz „Agenda-2014-Siegel“ & 2.500 Euro Preisgeld für das Engagement bei der Projektwoche „Sauber macht lustig“
    • 1. Platz bei der Aktion „Faire Brotbox“ (Initiative der TU Chemnitz & Terre des Hommes)